Telefon: 034344 / 61285

Historie

 Vor über 600 Jahren wurde das Vorwerk Lindischberg erstmals urkundlich erwähnt und war ein Rittergut. Das Vorwerk erlebte in den Jahrhunderten eine wechselhafte Geschichte.

Seit über 175 Jahren ist das Lindenvorwerk als Gaststätte ein beliebtes Ausflugsziel und weithin über die Grenzen des Kohrener Landes bekannt. Es wurde von 1920 bis 1960 von meinen Ur-Großeltern Martin und Gertrud Zöllner bewirtschaftet.

Nach der Übernahme durch meinen Vater Wolf-Peter Hetzer in den Familienbesitz 1997, wurde das Objekt, welches vor der Wende Konsumgaststätte war, von Grund auf restauriert und erhielt sein familiäres Flair zurück, für das es in der Vergangenheit bekannt war.

Im Jahr 2019, welches durch die Corona-Pandemie nicht zu den besten Jahren für eine Übernahme taugte, wurde das Geschäft auf mich, als den Sohn Steffen Hetzer übergeben. Ein frischer Wind weht durch die Räume, aber trotzdem soll der Character des Hauses erhalten bleiben.

Im gemütlichen, anheimelnden Landhausstil eingerichtet, sind die miteinander
verbundenen Restaurationsräume Gaststube, Weinstube, Ratsherrenzimmer ideal geeignet für kleine Familienfeiern, Besprechungen etc.

Der Saal mit einer Kapazität bis 180 Plätze ist durch eine mobile Trennwand vielfältig nutzbar und empfiehlt sich für unterschiedlichste Veranstaltungen
von Konferenzen, über Firmen- und Familienfeiern bis hin zu Tanzveranstaltungen.
Barrierefrei eingerichtet ermöglichen wir auch Gästen mit Handicap einen unbeschwerten Besuch.

Eine Kinderfreundliche Ausstattung wie Wickeltisch, Kinderspeisekarte und Hochstühle sind ebenfalls vorhanden.

Wir als Team versuchen den Spagat aus frischer heimischer Küche und den Anforderungen, welches das tägliche, unberechenbare, Ausflugsgeschäft an uns stellt.
Das ist unsere Leidenschaft und wir geben unser Bestes.

Steffen Hetzer und sein Team

 

Bildergalerie

Bitte klicken zum Vergrößern

So finden Sie uns